Schnelle Hilfe bei Mückenstichen

Mücke auf einem Blatt

 

Mücken sind die Plagegeister des Sommers. Kaum haben wir es uns im Gartenstuhl bequem gemacht, tauchen sie wie aus dem Nichts auf und lassen uns nicht mehr zur Ruhe kommen. Was als gemütlicher Abend begann, zehrt schon bald an unseren Nerven.

Beginnt der erste Stich zu jucken, ist schnelle Hilfe gefragt. Mit dem elektronischen Stichheiler bite away®* gehören juckende Mückenstiche der Vergangenheit an. Mithilfe von Wärme lindert er den unangenehmen Juckreiz.

Juckreiz ade

Mückenstiche sind in der Regel harmlos. Der starke Juckreiz kann trotzdem zu einer echten Plage werden. Vor allem bei Kindern können dem Juckreiz nur schwer widerstehen und kratzen sich die Stiche der kleinen Blutsauger häufig auf. Im schlimmsten Fall entzünden sich die offenen Mückenstiche. Sie jucken dann noch stärker und brauchen länger zum Abheilen.

Der elektronische Stichheiler bite away® lässt es gar nicht erst so weit kommen. Das Gerät besitzt eine kleine Kontaktfläche aus Keramik, über die Wärme auf den Mückenstich geleitet wird. Sobald sich ein neuer Mückenstich bemerkbar macht, platziert man das Gerät mit der Kontaktfläche auf dem Stich und löst über die entsprechende Taste die Wärmebehandlung aus.

Bei der Anwendung wird der Mückenstich mit einer Temperatur im Bereich um 51° C behandelt. Das klingt im ersten Moment hoch, ist für Erwachsene und Kinder aber ungefährlich. Die erzeugte Wärme kann sich im ersten Moment ungewohnt anfühlen, das Gefühl verfliegt jedoch nach wenigen Sekunden schon wieder.

Die Dauer der Behandlung kann je nach Empfindlichkeit der Haut angepasst werden. Man kann den Mückenstich entweder 3 Sekunden oder 5 Sekunden lang mit dem Gerät behandeln. Für Kinder empfiehlt sich die Dauer von 3 Sekunden. Bei Kindern unter 12 Jahren sollte die Behandlung außerdem immer von Erwachsenen durchgeführt werden.


Affiliate Link: bite away®*

Durch die konzentrierte Wärme des elektronischen Stichheilers werden die Enzyme gehemmt, die den Juckreiz auslösen. Ärgert man sich im ersten Moment noch über den Stich, wird er nach der Behandlung schnell zur Nebensache und kann in Ruhe abheilen. Sollte der Mückenstich nach der ersten Anwendung noch immer leicht jucken, kann die Behandlung nach einer Pause von 2 Minuten wiederholt werden. Besonders hartnäckige Stiche sollten maximal 5 Mal innerhalb einer Stunde behandelt werden.

Mückenstichen vorbeugen

Auch wenn der lästige Juckreiz ausbleibt: Niemand will jeden Tag unzählige neue Mückenstiche behandeln müssen. Deshalb verhindert man am besten schon vorher, dass die Insekten einem zu nahe kommen.

Auf dem Balkon oder der Terrasse kann man den kleinen Quälgeistern mit der richtigen Bepflanzung den Kampf ansagen. Einige Kräuter, Nutz- und Zierpflanzen sind ein effektiver Mückenschutz und vertreiben Mücken zuverlässig. Grund dafür sind die starken Gerüche, die von den Pflanzen ausgehen. Kräuter wie Lavendel und Rosmarin besitzen zum Beispiel starke ätherische Öle, die Mücken gar nicht mögen.

Auch Mückenspray* macht sich den empfindlichen Geruchssinn der Insekten zu Nutze. Die chemischen Wirkstoffe in dem Spray halten einem die kleinen Blutsauger vier bis acht Stunden vom Leib. In der Kombination mit Sonnencreme besonders wichtig: Den Sonnenschutz erst 20 Minuten einwirken lassen und dann den Mückenschutz auftragen. Wird der Mückenschutz zu früh über der Sonnencreme aufgetragen, kann der Sonnenschutz um bis zu 30 Prozent gemindert werden.

Neben Mückenspray sollte vor allem am Abend draußen längere Kleidung getragen werden – am besten in hellen Farben wie weiß oder beige. Denn Mücken meiden helle Kleidung, weil sie sich auf ihr nicht so gut verstecken können. Für Haus oder Wohnung ist es außerdem ratsam, Fenster und Türen mit Fliegengittern* auszustatten. So kommen die lästigen Insekten gar nicht erst in die eigenen vier Wände.

Mücken sind eine lästige Sommerplage und stören gerne gemütliche Abende auf dem Balkon. Lasst euch die Stimmung nicht verderben und schützt euch mit unseren Tipps vor den juckenden Stichen der kleinen Plagegeister.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links (Werbung). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.