Nicecream – die gesunde Eis-Alternative

Nicecream – die gesunde Eis-Alternative

 

Der Sommer ist da — und eins darf bei kleinen Schleckermäulchen nicht fehlen: Eis! Die Leidenschaft für diese süße Nascherei ist dem Enkel bereits anzusehen, wenn er Oma zuckersüß nach einem Eis fragt. Aber es muss nicht immer das Eis von der Eisdiele sein. Denn es gibt auch Eisvarianten, die man ganz einfach und nach dem eigenen Geschmack zuhause herstellen kann: Nicecream zum Beispiel.

Gerade dabei kann darauf geachtet werden, dass das Eis auch frisch und gesund ist. Denn allzu oft greifen wir auf Eiscreme oder Stieleis aus dem Supermarkt zurück. Doch das ist meist eine echte Kalorienbombe und steckt voller Zucker. Die Lösung ist Nicecream: Diese Eisvariante besteht ausschließlich aus Obst und steckt daher voller Vitamine. Zudem verzichtet die Nicecream auf die Zugabe von Zucker und Sahne. Das Eis setzt also völlig auf den natürlichen Geschmack des Obstes und seines Fruchtzuckers – gesünder geht es bei einem Eis kaum.

Eisbecher mit Schokoeis Nicecream – die gesunde Eis-Alternative

Nicecream mit Schokohimmel | Beste Omas

Besonders bei der Herstellung der Nicecream kommt der Enkel auf seine Kosten. Denn seine Wünsche stehen im Vordergrund. Bei einem selbstgemachten Eis darf der Enkel aus einem Schlaraffenland voller Obst selbstständig die Zutaten auswählen. Dabei ist egal, ob sich der Enkel etwas Neues traut oder seinem Lieblingsobst treu bleibt — alles ist erlaubt. Um die Zutaten für das Eis zu kaufen, lohnt sich ein Ausflug zum Wochenmarkt. Dort gibt es frisches und vor allem regionales Obst — so schmeckt das Eis gleich doppelt so gut.

Was ist Nicecream?

Der Begriff Nicecream kommt aus dem Englischen und setzt sich aus den Worten „nice“ und „icecream“ zusammen. Sinngemäß übersetzt steht es für „Geiles Eis“. Denn es steckt voll wertvoller Inhaltsstoffe und ist dabei frei von Industriezucker.

Nicecream wird auf Basis gefrorener Bananen hergestellt. Im Gegensatz zu normaler Eiscreme kommt sie ganz ohne Sahne und Zucker aus und wird dennoch wunderbar süß und cremig. Dadurch ist Nicecream gleichzeitig vegan und laktosefrei. Dank der Bananen ist die Nicecream reich an Ballaststoffen, Vitamin B, Vitamin C, Magnesium und Kalium.

Alles, was für die Nicecream benötigt wird, sind gefrorene Bananenstückchen, ein guter Standmixer und viel Obst. Man könnte Nicecream quasi als einen cremig gefrorenen Obstsalat bezeichnen.

Worauf muss geachtet werden?

Um Nicecream herzustellen, werden im ersten Schritt die Bananen eingefroren. Dafür sollten man am besten sehr reife Bananen verwenden. Denn je reifer die Banane ist, desto süßer und vor allem cremiger wird die Nicecream am Ende. Die Schale darf also bereits etwas braun sein.

Für zwei Portionen Nicecream werden zwei bis drei Bananen geschält und in 2 cm dicke Scheiben geschnitten — so können die Scheiben im Standmixer leichter verarbeitet werden. Danach die Bananenscheiben möglichst luftdicht in einer Plastiktüte oder -dose verschließen und für mindestens fünf Stunden im Tiefkühlfach gefrieren lassen.

Tipp: Wer immer ein paar Bananenscheiben im Tiefkühler auf Lager hat, kann sich jederzeit nach Lust und Laune Nicecream frisch herstellen. Denn am besten wird die Nicecream frisch verspeist – erneutes Einfrieren zerstört die Konsistenz und den Geschmack.

Bei der Herstellung könnt ihr euer und vor allem der Kreativität eures Enkels freien Lauf lassen und die verschiedensten Geschmacksrichtungen erfinden. Neben der Grundzutat, den Bananen, können unterschiedliche Früchte wie Himbeeren, Erdbeeren, Kirschen, Blaubeeren oder Mango verwendet werden. Auch diese Früchte werden wieder kleingeschnitten und für drei Stunden in den Gefrierschrank gelegt.

Tipp: Umso kleiner ihr die Früchte schneidet, desto einfacher wird das Mixen und das Eis schmilzt später nicht so schnell.

Nicecream – die gesunde Eis-Alternative

Eiscreme selbstgemacht | Beste Omas

Wenn du bei der Zubereitung einen Pürierstab verwendest, dann lass die Zutaten vorher für 5 bis 10 Minuten antauen. Das erleichtert dir die Arbeit. Solltest du aber einen Standmixer besitzen, ist das in der Regel nicht nötig. Arbeite hier einfach auf einer niedrigen Drehzahl. Hat es der Standmixer doch etwas schwer, kann man etwas Flüssigkeit wie Saft, Milch oder Pflanzenmilch hinzugeben.

Neben Früchten kann die Cream auch mit Pistazien, Joghurt, Haselnüssen, Kokos und Schokolade verfeinert werden — der Kreativität sind kein Grenzen gesetzt! Für den Einstieg haben wir euch drei einfache Nicecream-Rezepte zusammengestellt. Die könnt ihr ganz einfach mit eurem Enkel herstellen und direkt vernaschen.

Nicecream Himbeertraum

Zutaten:

  • 2 Bananen
  • 50 g Himbeeren
  • 2 EL Joghurt

Zubereitung:

Zuerst die gefrorenen Bananen aus dem Tiefkühler nehmen, in einen Standmixer geben und gut pürieren. Die Himbeeren und den Joghurt hinzugeben und weiter mixen, bis alles cremig ist. Fertig! Die Nicecream anschließend bis zum Verzehr für rund eine Stunde in den Tiefkühler stellen oder direkt vernaschen

Nicecream Schokohimmel

Zutaten:

  • 2 Bananen
  • 10 ml Mich
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 EL Schokoraspel

Zubereitung:

Die gefrorenen Bananenscheiben mit der Milch und dem Kakaopulver in einem Standmixer cremig pürieren. Danach vorsichtig die Schokoraspel unterheben. Die Nicecream entweder für eine Stunde in den Tiefkühler stellen oder direkt genießen.

Nicecream Oreo-Erdnussbutter

Zutaten:

  • 2 Bananen
  • 4 Oreo-Kekse
  • 1 EL Erdnussbutter

Zubereitung:

Die gefrorenen Bananenstücke, zwei Oreo-Kekse und die Erdnussbutter in den Standmixer geben und cremig pürieren. Ist die Nicecream etwas zähflüssig, kann man mit etwas Milch nachhelfen. Hat die Eiscreme die gewünschte Cremigkeit erreicht, kommen die restlichen Oreo-Kekse dazu und werden auf niedriger Stufe für 3 Sekunden püriert. So bleiben ein paar Keksstücke als knackige Überraschung im Eis. Vor dem Verzehr könnt ihr die Nicecream zusätzlich mit Erdnussbutter und Erdnüssen dekorieren.

Du magst keine Bananen?

Bananen sind gar nicht dein Fall? Und deinem Enkel geht’s genauso? In dem Fall müsst ihr trotzdem nicht auf die Nicecream verzichten. Der Geschmack der Banane kann man ganz leicht überdecken. Am besten eignet sich dafür eine Mischung mit Beeren wie z.B. Himbeeren. Aber auch Schokolade und Erdnussbutter lassen den typischen Bananengeschmack verschwinden.

Mit der Nicecream ist der Eisgenuss keine Sünde mehr. Also schnapp dir deinen Enkel, kreiert eure ganz eigenen Nicecreamsorten und genießt den Sommer in vollen Zügen!

Wir haben noch weitere tolle Rezepte für heiße Sommertage:
Christas Himbeer-Terrassenkekse
Sommerliche Blütenlimonade
Giselas Erdbeer-Sahne-Kuchen