Rezept: Blitzschneller Erdbeerlikör

 

Ich habe ein neues Lieblingsrezept, und zwar einen blitzschnellen Erdbeerlikör. Bis vor ein paar Stunden war ich  noch auf der Suche nach so einem Rezept  – und nun ist der Erdbeerlikör bereits fertig zum Genießen. Blitzschnell! Das ist auch gut so, denn er soll heute beim Mädelsabend mit meiner Freundin verköstigt werden.

Der Likör ist in nur 15 Minuten gemacht! Genau deshalb stellt es andere Likörrezepte in den Schatten. Denn normalerweise muss man Tage oder Wochen warten, bis alles durchgezogen ist. Aber nicht mit diesem Rezept.

Hier kommt mein neues Lieblingsrezept für euch. Viel Spaß damit!

Zutaten für den blitzschnellen Erdbeerlikör

  • 400 g Erdbeeren
  • 400 ml Vodka 
  • 250 ml Wasser
  • 10 EL Puderzucker
  • 1 Packung Vanilliezucker
  • 1 TL Orangensaft (frisch gepresst)
Ich zeige euch wie man einen blitzschnellen Erdbeerlikör macht.

Frisch und schön saftig müssen die Erdbeeren sein, dann wird der Likör besonders fruchtig.

Zubereitung des blitzschnellen Erdbeerlikörs

1. Schritt

Zuallererst wascht ihr die Erdbeeren gründlich und tupft sie anschließend ab. Dann entfernt ihr den Strunk und halbiert sie.

2. Schritt

Dann gebt ihr die Erdbeeren, gemeinsam mit Wasser, Puderzucker, Vanillezucker und Oranagensaft in einen Mixer und püriert sie fein. Alternativ eignet sich auch ein Pürierstab. Gebt dafür alle Zutaten in ein hohes Gefäß und püriert sie vorsichtig, damit nichts spritzt. Kleiner Hinweis: Gebt zum Schluss den Wodka hinzu, so könnt ihr den Likör auf euren Geschmack abstimmen.

3. Schritt

Streicht den Likör nun noch durch ein feines Sieb, um noch ein paar „grobe“ Stückchen loszuwerden und schon seid ihr fertig. Nun in eine verschließbare Flasche damit und bis zum Verzehr kaltstellen. Ihr seht, wie einfach und vor allem blitzschnell dieser Erdbeerlikör gemacht ist.

Mein Tipp: Für dieses Rezept eignen sich nahe zu alle Beerensorten, von Himbeeren bis zu Johannisbeeren. Probiert euch doch mal durch die Palette und sagt mir, welche Beere euch am besten als Likör geschmeckt hat.

Während ich den Erdbeerlikör gekostet habe, kam mir eine Idee: Ich werde ihn kommende Woche gleich noch einmal machen und so meinem Mann am Vatertag eine kleine Freude bereiten. Es geht doch nichts über die kleinen Dinge im Leben, oder?

Ihr liebt Erdbeeren und seid auf der Suche nach weiteren Rezepten? Dann habe ich hier noch ein paar für euch: Rezept: Monikas Quark-Sahne-Erdbeerkuchen und Rezept: Giselas Erdbeer-Sahne-Kuchen. Viel Spaß beim Nachbacken.

Share