Omas Tipp: Frischgebackenen Eltern eine Freude bereiten

Eltern eine Freude machen | Beste Omas

 

Vielen Menschen fällt es schwer, das richtige Geschenk für frischgebackene Eltern zu finden. Oft gehen die Ideen sehr weit auseinander oder man ist sich nicht sicher, was man überhaupt schenken darf. Soll es etwas Nützliches sein oder lieber etwas Ausgefallenes? Am Ende wird etwas gekauft, das praktisch, schön oder niedlich ist. Auf eine Sache aber treffen alle diese Beschreibungen zu: den guten, alten Strampler.

Die schönsten Geschenke kann man nicht kaufen

Doch sind es nicht immer die materiellen Dinge, die die größte Freude bereiten. Das wissen vor allem Omas. Fragt man sie, wissen sie ganz genau, was frischgebackene Eltern am meisten brauchen: Zeit.

Denn ist das kleine Bündel nach neun langen Monaten der Vorfreude endlich da, stellt es das Leben von Mama und Papa mächtig auf den Kopf. Alle Aufmerksamkeit ist nun auf das Glückskind gerichtet. Der Haushalt wird plötzlich unwichtig und manchmal bleibt wenig Zeit für Zweisamkeit.

Zeit für Genuss

Leider bleibt oft auch das gemeinsame Essen auf der Strecke. Während der eine vielleicht noch arbeitet, isst der andere nur schnell im Stehen. Das Kind in der einen Hand, das Käsebrot in der anderen. Omas Spezialität in solchen Fällen: gutes Essen. Wenn frischgebackene Eltern nicht zum Essen kommen, muss das Essen eben zu ihnen kommen.

Dabei muss es nicht immer ein teures Restaurant sein: Ob man einen Abend mit gemeinsamen Kochen plant oder die jungen Eltern zum Essen einlädt, bei dem sie sich nur noch an den gedeckten Tisch setzen müssen, kann je nach Typ oder Zeit entschieden werden.

Zeit für Freundschaft

Das Leben hält jeden Tag neue Überraschungen bereit. Das wissen frischgebackene Eltern ganz genau. Kein Tag gleicht dem anderen und planen lässt sich ausnehmend wenig. Umso wichtiger ist es, dass Freunde und Familie jetzt viel Flexibilität mitbringen.

Wenn der Mädels- oder Männerabend mal wieder nichts wird, können es gerne auch mal ein paar Stunden am Nachmittag mit Kaffee, Keksen und einem Gläschen Babybrei werden. Am Ende geht es doch immer nur um das eine: die Zeit, die man gemeinsam verbringt.

Eltern eine Freude machen | Beste Omas

Eltern eine Freude machen | Beste Omas

Zeit für Zweisamkeit

Für alle, die sich mehr zutrauen, kommen wir nun zur Königsklasse! Wer sich mehr zutraut und ein Herz für kleine Stinker hat, der kann den jungen Eltern auch mal das Baby abnehmen und einen Abend aufpassen. Ein Baby fordert viel Aufmerksamkeit von seinen Eltern. Denn obwohl man viel Zeit gemeinsam verbringt, hat man wenig Zeit zu zweit.

Vor allem sind es die Großeltern, die hier einspringen. Sie wissen selbst wie schön und aufregend die Elternschaft ist. Sie wissen aber auch, wie wichtig es ist, Zeit für sich zu haben. Sie wissen, was Eltern brauchen und freuen sich mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Wer also das richtige Geschenk für werdende Eltern sucht, sollte vorher auf jeden Fall bei Oma und Opa anklopfen und sie um Hilfe bitten.