Gemüsenudeln ganz einfach selbst gemacht

Zucchininudeln auf einem Teller.

 

Wenn der Enkel bei Oma übernachtet, dann wird er verwöhnt – so will es nun mal das Gesetz. Vor allem ein schönes Abendessen steht ganz oben auf der Liste. Hört der Enkel einmal die Worte Spaghetti mit Tomatensoße, werden nicht nur seine Augen größer, auch sein Appetit steigt in ungeahnte Höhen.

Noch mehr Spaß macht die gemeinsame Zeit, wenn das Essen selbst zubereitet wird. Wer einmal eine besonders bunte Nudelvariante ausprobieren will, stellt mit dem Enkel eigene Gemüsespaghetti her. Sie sind kalorienarm, gesund und liegen abends vor dem Schlafengehen nicht schwer im Magen.

Zudem kann der Enkel selbst entscheiden, welches Gemüse in den Topf kommt. Je vielfältiger das Gemüse, desto bunter wird der Teller. So freut sich der Enkel gleich doppelt, wenn er sein kunterbuntes Abendessen vor sich hat.

Um eigene Gemüsenudeln herzustellen, muss ein Spiralschneider zur Hand. Ein beliebtes Produkt, das sich guter Bewertungen erfreut, ist der ADORIC Spiralschneider 3in1*.

Gemüsenudeln herstellen | Beste Omas

Die Vorteile im Überblick

Der Spiralschneider ist klein, leicht und liegt gut in der Hand. Gerade weil er wie ein Bleistiftanspitzer funktioniert, ist es auch für den Enkel ein Leichtes, Gemüse für Gemüse durch den Hobel zu drehen. Dafür muss das Gemüse nur gegen den Hobel gedrückt und Uhrzeigersinn gedreht werden. Der mitgelieferte Fingerschutz schützt den Enkel vor Schnittverletzungen und sorgt dafür, dass nur wenige Gemüsereste übrig bleiben.

Während des Hobelns können drei verschiedenen Nudelarten entstehen. Je nach Einstellung kommt das Gemüse als Spaghetti, Bandnudel oder Capellini aus dem Spiralschneider heraus.

Der beim Spiralschneider verwendete Kunststoff und Edelstahl macht ihn sehr stabil. Gleichzeitig ist er unempfindlich gegen den beim Drehen ausgeübten Druck. So kann auch hartes Gemüse, wie Karotten, zu Gemüsenudeln verwandelt werden – der Auswahlfreudigkeit des Enkels sind keine Grenzen gesetzt.

Auch die Reinigung ist kinderleicht. Es reicht völlig, den Spiralschneider unter fließendes Wasser zu halten. So werden Gemüsereste schnell und unkompliziert abgespült. In die Spülmaschine sollte er allerdings nicht. Durch die hohen Temperaturen verzieht sich sonst das Kunststoffgehäuse.

Gemüse für Gemüsenudeln | Beste Omas

Tipps zur Herstellung der Gemüsenudeln

Jedes Gemüse ist anders. Deshalb gibt es bei einigen ein paar Besonderheiten zu beachten. Karotten zum Beispiel sind sehr hart. Um sie durch den Spiralschneider zu drehen, wird etwas mehr Druck benötigt. Das lässt sich aber vereinfachen, indem man die Karotten für ein paar Minuten vorkocht – dann läuft’s wie geschmiert. Größeres Gemüse wie Kürbis wird dagegen einfach in kleinere Einheiten geschnitten. So können Nudeln aus jeder Gemüsesorte entstehen.

Wenn das Gemüse in Form gebracht ist, kann es roh gegessen, in leicht gesalzenem Wasser gekocht oder in der Pfanne angebraten werden. Aber Achtung: Die Gemüsenudeln werden nicht so lange gekocht wie herkömmliche Nudeln. In der Regel reichen 2 Minuten aus, damit das Gemüse gar wird.

Gemüsenudeln können mit klassischen Soßen, wie Bolognese oder Tomatensoße, genossen werden. Es eignen sich aber auch selbst gemachte Pesto aus Tomaten oder Basilikum. Auch Aufläufe und Nudelsalate sind mit Gemüsenudeln möglich – jedes Gericht, das mit herkömmlichen Nudeln schmeckt, kann auch mit Gemüsenudeln probiert werden.

Mit dem Spiralschneider kann der Enkel mit Omas Unterstützung seine eigenen kunterbunten und vor allem gesunden Nudeln zaubern – der nächste Kochspaß ist also vorprogrammiert.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links (Werbung). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Share