Anleitung: Atemmaske selber nähen

titelbild_atemmasken

download-button

Wie kann man selbst eine Atemmaske nähen? Angesichts der aktuellen Situation und der fehlenden Atemmasken in den Krankenhäusern und Heimen habe ich beschlossen, selber eine Atemmaske zu nähen und so anderen zu helfen. Alles darüber erfahrt ihr hier – Anleitung: Atemmaske selber nähen.

Für so eine Maske benötige ich lediglich einen Drucker, eine Schere, eine Nähmaschine, Nadel und Faden, ein Bügeleisen, einen Oberstoff aus Baumwolle der für die Kochwäsche geeignet ist, einen Futterstoff aus Baumwolle der ebenfalls für die Kochwäsche geeignet ist, ein Gummiband, ein Stück Kreide sowie ein paar Stecknadeln. 

Schritt 1

Zuerst drucke ich mir das Schnittmuster aus und achte dabei darauf, dass der Kontrollkasten genau die Maße von 3×3 Zentimetern hat. Danach schneide ich die Einzelteile aus und suche mir einen Stoff aus. Der Stoff muss so beschaffen sein, dass man durch ihn atmen kann und er bei 60° waschbar ist. Den Stoff bügle ich nun leicht, damit er für das Zurechtschneiden schön faltenfrei ist.

Die einzelnen Schnittmuster lege ich nun auf den doppelt gelegten Stoff und zeichne die Form mit Hilfe der Kreide nach. Das Schnittmuster hat bereits die Nahtzugabe, sodass ich darauf nicht achten muss.
Anleitung: Atemmaske selber nähen - Einzelteile vorbereiten Anleitung: Atemmaske selber nähen - Einzelteile

Schritt 2

Die Schnitteile lege ich danach mit der rechten Stoffseite aufeinander und stecke die Rundungen der Masken mit den Stecknadeln fest. Dann gehts an die Nähmaschine.
Anleitung: Atemmaske selber nähen - Rundungen abstecken

Schritt 3

Die Rundungen nähe ich mit einem Abstand von 7 Millimetern zur Kante und einem Geradstich zusammen. Ist alles zusammengenäht nehme ich die Schere und schneide den Stoff entlang der Naht mit kurzen Schnitten ein, damit der Stoff später beim Tragen etwas nachgibt und so die Maske faltenfrei bleibt. Danach bügle ich die Rundungen bis alles schön glatt ist.Anleitung: Atemmaske selber nähen - Rundungen zusammennähen Rundungen einschneiden

Schritt 4

Nun stecke ich das Futter und das Oberteil mit den rechten Stoffseiten aufeinander und nähe die obere und untere Kante der beiden Teile zusammen.
Kanten zusammennähen Anleitung: Atemmaske selber nähen - Kanten zusammennähen

Schritt 5

Ist alles zusammengenäht wende ich die Maske und bügle sie nochmals.
Anleitung: Atemmaske selber nähen - Maske wenden

Schritt 6

Zum Schluss nehme ich mir die Seiten der Maske vor und nähe dort eine Nahtzugabe also eine Art Tunnel, wo der Gummi später durchgeführt wird.

Um die Länge der Gummibänder zu ermitteln, halte ich mir die Maske vor mein Gesicht und führe das Gummiband einmal von der Maske aus zu meinem Ohr und wieder zurück.
Anleitung: Atemmaske selber nähen - Tunnel nähen

Schritt 7

Ist das Maß genommen führe ich die Gummibänder durch die Nahtzugaben und verknote beide Enden miteinander.
Gummi einfädeln

Und so schnell ist die Atemmaske selbstgenäht. Bitte denkt daran, dass diese Maske euch nicht vor Krankheiten schützen kann. Sie dient lediglich als Schutz für andere. Diese Maske kann keine FFP1, FFP2 oder FFP3 Masken ersetzen.

download-button