Wassersprudler: Die prickelnde Erfrischung für zu Hause

Hund liegt mit dem Kopf auf einem Holztisch

 

Wasser ist der Durstlöscher Nummer 1. Mehr als 150 Liter trinkt jeder von uns im Jahr – Erfrischungsgetränke wie Limonaden oder Fruchtschorlen belegen mit 120 Litern den zweiten Platz. Die meisten kaufen sich ihr Sprudelwasser im Supermarkt, doch das muss erst einmal nach Hause gebracht werden. Eine ganz schöne Schlepperei!

Doch warum sich mit Wasserkisten abmühen, wenn wir unser Wasser jederzeit frisch zu Hause sprudeln können? Mit einem Wassersprudler könnt ihr das Leitungswasser aus eurem Küchenhahn in wenigen Sekunden in Sprudelwasser verwandeln.

Der Wassersprudler für jede Küche

Der SodaStream Crystal 2.0* ist beim Onlinehändler Amazon ein echter Verkaufsschlager und belegt den ersten Platz unter den Wassersprudlern. Der Sprudler funktioniert ohne Strom oder Batterien. Er ist lediglich mit einem CO2-Zylinder ausgestattet, der das Leitungswasser mit Kohlensäure anreichert. Ein CO2-Zylinder reicht ca. für 60 Liter Sprudelwasser. Das entspricht ungefähr fünf Wasserkästen. Danach muss der Zylinder ausgetauscht werden.

Die Kohlensäure kann dabei individuell per Knopfdruck dosiert werden. Man kann also selbst entscheiden, ob man sein Wasser lieber Classic, Medium oder Natur haben will. Die Sprudlerflaschen aus Glas fassen dabei bis zu 0,6 Liter Wasser.


Affiliate Link: SodaStream Crystal 2.0*

Stärken des Wassersprudlers

Mit dem SodaStream Crystal 2.0 spart man im Vergleich zu den Wasserflaschen aus dem Supermarkt eine Menge Platz. Im Keller stapeln sich weder Wasservorräte noch Pfandflaschen. Der Wassersprudler selbst passt bequem in jede Küchennische und auch die CO2-Zylinder lassen sich leicht verstauen.

Außerdem belastet der Wassersprudler die Umwelt weniger als Mehr- oder Einwegflaschen. Selbst die umweltfreundlicheren Mehrwegflaschen können oft nur maximal 20-mal neu befüllt werden. Die Sprudlerflaschen aus Glas lassen sich hingegen beliebig oft neu befüllen.

Die Glasflaschen haben noch drei weitere Vorteile gegenüber Plastikflaschen. In den Glasflaschen bleibt zum einen der natürliche Wassergeschmack besonders lange erhalten. Plastikflaschen sind mit Weichmachern versetzt, damit sie elastisch werden. Diese Weichmacher können sich lösen und ins Wasser gelangen. Der natürliche Geschmack des Wassers kann dadurch teilweise verloren gehen.

Hinzukommt, dass Wasser aus Plastikflaschen im Sommer schnell abgestanden schmeckt. Zum Beispiel wenn die Flasche zu lange in der Sonne liegt. Bei den Glasflaschen des SodaStream kann die Kohlensäure nicht so schnell entweichen und das Wasser schmeckt länger frisch.

Darüber hinaus lassen sich die Sprudlerflaschen aus Glas im Gegensatz zu denen aus Plastik problemlos im Geschirrspüler reinigen. Für die Plastikflaschen sind die Temperaturen im Geschirrspüler zu hoch. Sie können bei Temperaturen über 50 Grad Celsius leicht kaputt gehen.

Kohlensäure per Knopfdruck

SodaStream nutzt in Deutschland für seine Zylinder ein Tauschsystem. Die leeren CO2-Zylinder können in vielen Supermärkten und Drogerien gegen einen vollen Zylinder eingetauscht werden. In diesem Fall bezahlt man nur die neue CO2-Füllung und nicht den Preis für einen komplett neuen Zylinder. Das heißt aber auch: Ohne einen leeren Zylinder kann man bei den Händlern keine volle Falsche erwerben. Wenn man mehrere Zylinder auf Vorrat haben möchte, kann man online Ersatzzylinder* kaufen. Die sind zwar teurer, dafür muss man seltener zum Umtauschen in die Drogerie oder in den Supermarkt gehen.

Für alle, die ihr Sprudelwasser etwas fruchtiger mögen, gibt es auch verschiedene SodaStream Sirups*. Mit den leckeren Geschmacksrichtungen lässt sich ganz einfach selbst Limonade oder Fruchtschorle herstellen. Das sorgt für Abwechslung und ist gerade im Sommer eine fruchtige Erfrischung.

Mit einem Wassersprudler tut ihr nicht nur der Umwelt etwas Gutes. Der Sprudler ist auch im Alltag eine echte Erleichterung. Statt schwere Kisten zu schleppen, holt ihr euch das Wasser aus dem Hahn und auch lange Schlangen am Pfandautomaten brauchen euch nicht länger interessieren.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links (Werbung). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Share