Junior Labyrinth von Ravensburger – Spaß für die Jüngsten

Junior Labyrinth von Ravensburger

 

Kleine Gespenster, nun seid ihr gefragt. Wer sich auf die Suche nach Geheimnissen machen will, ist mit dem „Junior Labyrinth“ von Ravensburger bestens beraten. In diesem Labyrinth ändern sich ständig die Gänge und so wird es interessant, wer wohl als erstes alle Geheimnisse lüften kann. Durch ständiges Verschieben der Wege, muss man immer einen klaren Kopf behalten, um sich nicht zu verirren. Da Weihnachten kurz vor der Tür steht, ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um euren Enkeln mit diesem Spieleklassiker eine Freude zu bereiten. Ihr könnt es ganz einfach im Ravensburger-Onlineshop kaufen.



Wie spielt man „Junior Labyrinth“ von Ravensburger?

Jeder Spieler hat mehrere Schatzkarten, auf der besondere Objekte abgebildet sind. Ziel ist es, trotz der sich immer ändernden Wege, den Weg zu diesen Objekten zu finden. Um dies zu schaffen, hat man eine Wegekarte, die man benutzten kann, um sich seinen Weg zurecht zuschieben oder den Weg eines Mitspieler zu blockieren. Hat man das Objekt gefunden, geht es auf die Suche nach den nächsten. Auch hier ändern sich wieder die Wege und so wird es ein wahres Wettrennen, wer nun der Gewinner wird. Wenn ein Spieler alle Objekte gefunden hat, muss dieser noch zu seinem Starfeld zurück. Nun liegt es an den anderen Spielern, dies geschickt durch verschieben der Wege zu verhindern und dennoch, selbst zu ihren Objekten zu finden.

Junior Labyrinth von Ravensburger

Junior Labyrinth von Ravensburger

Das „Junior Labyrinth“ von Ravensburger ist nur eine von unglaublich vielen Varianten des Originals „Das verrückte Labyrinth“. Es eignet sich für 2-5 Spieler zwischen 5 bis 8 Jahren. Danach kann man sich ruhig an eins der schwierigeren wagen. Wir sind vom Ravensburger „Junior Labyrinth“ begeistert und empfehlen es jeden für den nächsten Besuch der Enkel. Falls ihr weitere Spiele sucht, dann lest doch gerne einen von unseren Artikeln zu „Lotti Karotti“ oder „Fang den Hut“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.