Mit Pulver braten? Wir haben es ausprobiert!

An alle, die gerne kochen, hier zieht ein neues Produkt in die Küche ein: Das PAUDAR Bratpulver.

Ihr seid überrascht? Das war ich auch. Bisher habe ich immer mit Öl oder Butter gebraten, jetzt habe ich ein Pulver vor mir. Wie soll das funktionieren?

Dass ich einmal mit einem Pulver braten werde, hätte ich nie gedacht. Das PAUDAR Bratpulver ist ein rein pflanzliches Bratfett, dass man im Grunde wie Salz in die Pfanne oder direkt vor dem Braten auf die Lebensmittel streut. Seit ich es probiert habe, will ich es nicht mehr missen. Vergesst Fettspritzer, ewiges Putzen und Fett, das wegen falscher Dosierung in der Pfanne übrig bleibt – sondern stellt euch auf ein überraschendes Kocherlebnis ein!

Praxistest

Heute gibt es Bratkartoffeln, da kommt mir das Bratpulver gerade recht – der perfekte Test.
Ab in die Küche und ran an die Kartoffeln.

Die Kartoffeln koche ich vor. Nach dem Abschrecken schneide ich sie in Scheiben. Nebenbei würfle ich Zwiebeln und Speck und gebe alles in eine Schüssel. Nun kommt das PAUDAR Bratpulver zum Einsatz. Ich streue das Pulver direkt auf meine Kartoffeln, sowie auf Zwiebeln und Speck und durchmenge alles.

Schon jetzt bin ich von der Handhabung begeistert. Das Bratpulver kommt in einer Dose daher, die funktioniert wie ein großer Salzstreuer. Ein bisschen Pulver reicht schon völlig! In Anbetracht der Größe der Dose wird mir schnell klar, dass sie äußerst ergiebig sein wird.

Zwiebeln und Speck in einer heißen Pfanne anbraten. Wenn alles schön angeröstet ist, die Kartoffeln hinzugeben. Es ist genauso wie mit Butter oder Öl zu braten – nur besser und irgendwie “sauberer”. Denn ein wesentlicher Unterschied ist, dass die Fettspritzer ausbleiben.

Wenn alles fertig ist, dann ab auf den Teller damit und genießen. Das von uns getestete Pulver hat überhaupt keinen Eigengeschmack, deshalb schmeckt mein Essen ganz pur und lecker nach dem, was auch wirklich drin ist: Zwiebeln, Speck, Kartoffeln. Es gibt aber auch noch andere PAUDAR Sorten, die direkt auch schon mit Gewürzen angereichert sind. Die müssen wir wohl auch noch testen 😉

Beste Omas testet das PAUDAR Bratpulver

Ein top Ergebnis! Ihr müsst es probieren!

Fazit

Meine anfängliche Skepsis wandelte sich schnell in Staunen. Denn das Bratpulver hat mich vollkommen überzeugt. Weniger Fettspritzer, super einfache Dosierung wie ein Salzstreuer und kein störender Eigengeschmack! Zusätzlicher Pluspunkt: Dank der sparsamen Dosierung kommt wesentlich weniger Fett in die Pfanne. Perfekt!

Butter oder Öl werde ich natürlich nicht ganz ersetzen… aber ich greife garantiert auch öfter mal zum Bratpulver und kann euch nur empfehlen, das auch zu probieren.

Mehr Informationen findest du hier: www.paudar.com

Das Bratpulver gibt es in verschiedenen Sorten. Da ist für jeden etwas dabei.

Share