Kupferpfanne oder Kupferkern-Pfanne von Olav – Was sind die Vorteile?

Der Kupferkern

 

Die Kupferpfanne sind besonders in der Gourmet-Küche zuhause. Die Vorteile liegen auf der Hand, Kupfer leitete unglaublich schnell und gleichmäßig Wärme und eignet sich so perfekt für präzises Kochen und Sterneküche. Aber eine Kupferpfanne hat auch Nachteile. Zum Einen ist sie sehr teuer und zum Anderen ist die nicht schnell und einfach zu reinigen.

Die perfekte Kupferpfanne

Christina und Til, die Gründer von Olav, haben sich genau diesem Problem gestellt und über mehrere Jahre experimentiert – Ziel: DIE PERFEKTE PFANNE. Die Beiden investierten ihr ganzes Erspartes und verwirklichten Ihre Vision. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Olav-Pfanne ist nicht nur vom Design ein echter Hingucker, sondern verbindet das Beste aus mehreren Welten in einem nahezu perfekten Produkt.

Christina und Till | Olav Gründerteam

5 Schichten machen die Olav-Pfanne einzigartig

Die Olav-Pfanne setzt auf insgesamt 5 Schichten, die um einen Kupferkern angeordnet sind. Dadurch hat sie eine sehr gute Wärmeleitfähigkeit. Kupfer leitet Wärme bis zu 8 mal schneller als Eisen und sogar bis zu 20 mal schneller als Edelstahl. Aus Edelstahl besteht die äußere Schicht, das macht die Pfanne nicht nur sehr robust, sondern auch leicht zu reinigen. Ein weiterer Vorteil: Durch die Schichten ist die Pfanne uneingeschränkt geeignet für Induktionsherde.

Kupferkern der Olav-Pfanne

Selbst die Beschichtung setzt Maßstäbe

Olav nutzt eine der besten Beschichtungen am Markt. Sie ist keramisch verstärkt, 100% PFOA-frei, extrem langlebig und hitzebeständig. So benötigt man wenig bis kein Öl und auch empfindliche Speisen brennen einem nicht an. Sollte die Beschichtung nach Jahren doch mal abgekratzt sein, kann man seine Pfanne ganz einfach an den Olav Wiederbeschichtungsservice senden und erhält seine Pfanne neubeschichtet zurück – ganz so, als wäre sie nagelneu.

Der Kupferkern

Der Kupferkern

 

 

Wir sind von dieser Pfanne mehr als nur begeistert. Falls ihr mehr über diesen Alleskönner erfahren wollt, dann lest doch gerne unseren Blogartikel dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.