Indoor Gardening: Gartenglück in den eigenen vier Wänden

Indoor Gardening: Gartenglück in den eigenen vier Wänden

 

Bei frischem Grün aus dem eigenen Garten schlägt das Herz jedes Hobbygärtners höher. Doch nicht nur unter freiem Himmel lässt sich im Ernteglück schwelgen. Auch die eigenen vier Wände können in eine kleine Gartenoase verwandelt werden.

Indoor Gardening heißt der Trend, dank dem sich Stadtwohnungen im Nu in kleine Heimgärten verwandeln. Statt Kräuter und Gemüse draußen im Garten anzupflanzen, baut man die gesunden Leckereien direkt in der Küche oder im Wohnzimmer an.

Der eigene Heimgarten

Im Gegensatz zum Gärtnern an der frischen Luft muss man sich beim Indoor Gardening an keinen Saisonkalender halten. Gemüse und Kräuter können das ganze Jahr über in der Wohnung angebaut und geerntet werden. Denn im Gegensatz zu ihren Verwandten im Freien genießen die Pflanzen drinnen immer angenehm warme Temperaturen und sind vor Kälte geschützt. So kann man sich auch im Herbst und Winter an dem saftigen Grün erfreuen.

Wer sich langsam an den Heimgarten herantasten möchte, kann auf seinem Fensterbrett sogenannte „Microgreens“ ziehen. Bei Microgreens handelt es sich um Jungpflanzen, die aus verschiedenen Gemüsesamen gezogen werden. Statt sie zu großen Gemüsepflanzen heranwachsen zu lassen, werden die Keimlinge bereits nach zwei bis drei Wochen geerntet.

Indoor Gardening: Gartenglück in den eigenen vier Wänden

Kräuter für die Fensterbank | Beste Omas

So bequem kann Gärtnern sein

Bei der klassischen Variante wird der Heimgarten mithilfe von Pflanzenkästen und Blumentöpfen angelegt. Je nach Kräuter- oder Gemüsesorte macht die Aufzucht in der Erde allerdings viel Arbeit. Denn die Pflanzen müssen regelmäßig gewässert, gedüngt und umgetopft werden. Außerdem lieben die Pflanzen ein sonniges Plätzchen, was nicht in jeder Wohnung gleichbleibend garantiert werden kann.

Besonders gut gedeihen in der Wohnung:

  • Feldsalat
  • Basilikum
  • Rosmarin
  • Knoblauch
  • Porree
  • Frühlingszwiebeln
  • Bohnen
  • Schnittlauch
  • Rucola
  • Chilis

Ein hydroponisches Indoor Gewächshaus* erleichtert dagegen den heimischen Kräuter- und Gemüseanbau. Das Gewächshaus ist die moderne Alternative zum Blumentopf und findet auf jeder Küchenzeile Platz. Der Begriff hydroponisch bezieht sich auf die spezielle Pflanzenhaltung in einer sogenannten Hydrokultur. Das Besondere an dieser Anbauweise: Es wird keine Erde benötigt.

Indoor Gardening: Gartenglück in den eigenen vier Wänden
Affiliate Link: Indoor Gewächshaus blumfeldt Urban Bamboo*

Gärtnern ohne Erde?

Statt in Erde werden die Samen der Gemüse- und Kräuterpflanzen in kleinen Pflanzenschwämmen angesät. Die Schwämme kommen wiederum in kleine Pflanzenkörbe und man setzt sie anschließend ins Gewächshaus. Dort hängen die Körbe direkt über einem Wassertank. Mit der Zeit wachsen die Wurzeln der Keimlinge durch die Pflanzenschwämme und reichen bis ins Wasser. Damit die Pflanzen auch ohne Erde alle wichtigen Nährstoffe aufnehmen, muss dem Wasser regelmäßig ein Hydrokulturdünger* hinzugegeben werden.

Mit einem Indoor Gewächshaus spart man sich aber nicht nur den Transport von schweren Erdsäcken. Moderne Gewächshäuser ermöglichen den Pflanzen auch ein optimales Wachstum. Eine integrierte Pumpe hält das Wasser im Wassertank in Bewegung und sorgt für ein ideales Sauerstoff-Nährstoff-Verhältnis. Die Pflanzen können so ausreichend Nährstoffe und Sauerstoff über das Wasser aufnehmen.

Das richtige Licht für deine Pflanzen

Indoor Gewächshäuser sind außerdem mit einem Wuchslicht ausgestattet. Das Licht strahlt von oben auf die Pflanzen und ist ein idealer Ersatz für natürliches Sonnenlicht. Das Gewächshaus kann man also unabhängig von den Lichtverhältnissen an jedem Ort in der Wohnung aufstellen.

Indoor Gardening: Gartenglück in den eigenen vier Wänden

Gewächshaus für die Wohnung | Beste Omas

Sowohl die Pumpe als auch die Beleuchtung müssen dabei nicht von Hand bedient werden. Moderne Gewächshäuser sind an Strom angeschlossen und mit einem elektronischen Kontrollsystem ausgestattet. Dieses System steuert selbstständig den Einsatz der Pumpe und der Beleuchtung.

Man selbst muss sich also nur um einen gefüllten Wassertank und den Flüssigdünger kümmern – den Rest übernimmt das Gewächshaus von ganz allein. Dank dieser idealen Licht- und Wasserbedingungen gedeihen die Pflanzen prächtig und sind je nach Sorte innerhalb von ca. 5 bis 12 Wochen bereit für die Ernte.

Mit Indoor Gardening lässt Gartenträume wahr werden und verwandelt die eigene Wohnung in eine grüne Oase. Die leckere Ernte steht ihren Verwandten aus dem Gemüsebeet in nichts nach und schmeckt genauso frisch und lecker.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links (Werbung). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.