Lotti Karotti von Ravensburger – Wer ergattert die Karotte?

Lotti Karotti

 

Zu einem der beliebtesten Ravensburger Spielen zählt  „Lotti Karotti“. Dieses Wettlaufspiel bietet jede Menge Spaß für Klein und Groß. Das Spiel ist für alle ab einem Alter von 4 Jahren geeignet und bietet Spaß für 2 bis 4 Personen. Falls ihr noch auf der Suche nach einem geeigneten Weihnachtsgeschenk seid, dann können wir „Lotti Karotti“ nur empfehlen. Ihr könnt es ganz einfach im Ravensburger-Onlineshop kaufen.



Wie spielt man „Lotti Karotti“?

Das Spiel ist trotz oder gerade auch durch seine Einfachheit perfekt für jeden Spielenachmittag. Ziel des Spiels ist es, dass die Hasen auf die Spitze des Hügels wandern. Wer als erstes am Ziel ist, bekommt nicht nur die große Karotte, sondern ist auch der Gewinner der Runde.
Doch es wäre ja langweilig, hätte das Spiel nicht ein paar Tricks parat. Durch die 48 Karten wird ordentlich Bewegung in das Spiel gebracht. Die Hasen dürfen vor, zurück oder über andere Hasen hüpfen. Hauptsache, sie hüpfen nicht in eines der Löcher, die auf dem Weg zur Hügelspitze auf sie warten. Die Besonderheit dieser Löcher ist, dass sie sich jedes mal verschieben, wenn jemand an der Karotte dreht.
Für Kinder ist das jedes Mal spektakulär, denn niemanden weiss, wo das Loch als nächstes auftaucht und ob es vielleicht für einen der Hasen das Ende der Runde bedeutet. Zum Glück besitzt jeder Spieler vier Hasen, so besteht immer noch die Möglichkeit die Karotte zu ergattern, selbst wenn ein Hase mal in ein Loch fallen sollte.

Lotti Karotti

Lotti Karotti für Kinder ab 4 Jahren

„Lotti Karotti“ von Ravensburger bietet Spaß und Freunde für die ganze Familie. Wir sind von diesem Spiel mehr als begeistert und können es nur jedem empfehlen. Wenn ihr euren Enkeln zu Weihnachten eine Freude machen möchtet und vor habt dieses Spiel zu kaufen, dann könnt ihr das ganz einfach im Ravensburger-Onlineshop. Wenn ihr Lust auf ein anderes Ravensburger Spiel habt, dann können wir euch das „Junior Labyrinth“ nur empfehlen. Falls ihr mehr darüber wissen wollte, lest gerne hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.