Spiel des Jahres: Just One

Oranges Banner von Just One

 

An Tagen, an denen die ganze Familie zusammenkommt, haben Gesellschaftsspiele ihren großen Auftritt. Zu Ostern, Pfingsten oder Weihnachten werden Klassiker wie „Mensch Ärgere Dich Nicht“, Mühle, Dame oder Kniffel aus dem Schrank geholt und der gemeinsame Spaß kann beginnen!

Doch das Ende ist immer das Gleiche: Es gibt immer einen Glückspilz, der fast jede Runde gewinnt, und einen armen Tropf, der es sich nach kurzer Zeit auf den hinteren Plätzen gemütlich machen muss. Da kommt Unmut auf und es wird Zeit für ein neues Spiel.

Wie wäre es, mal was ganz Neues auszuprobieren? Da jedes Jahr unzählige neue Spiele auf den Markt kommen, kann man schnell den Überblick verlieren. Glücklicherweise gibt es den Verein „Spiel des Jahres“. Jedes Jahr testet eine von ihm aufgestellte Jury ausgewählte Gesellschafts- und Kinderspiele und kürt ihren Favoriten.

Spiel des Jahres: Just One (ab 8 Jahre)

Im Juli dieses Jahres wurde dabei das Familienspiel Just One zum Sieger gekürt. Es überzeugte durch seine Einfachheit und den kooperativen Charakter. Denn hier spielt niemand gegeneinander, sondern alle miteinander. Das Spiel ist für Kinder ab acht Jahren geeignet.

In dem Spiel geht es darum, Wörter zu raten, die von dem Spiel vorgegeben werden. Von den drei bis sieben Spielern ist in jeder Runde einer der Ratende, die anderen müssen ihm Hinweise geben. Diese Hinweise dürfen aber nur aus einem einzigen Wort bestehen und man darf sich dabei nicht abstimmen — eine knifflige Angelegenheit!


Affiliate-Link: Just One*

Platz zwei: L.A.M.A. (ab 8 Jahre)

Auf Platz zwei schaffte es das kinderleichte Kartenspiel: L.A.M.A.*. Die Abkürzung steht für „Leg alle Minuspunkte ab“ und erklärt damit schon die einfache Spielmechanik. Es funktioniert ähnlich wie Mau Mau: Jeder Spieler muss seine Karten so schnell wie möglich ablegen. Eine Runde endet, sobald ein Spieler alle seine Karten abgelegt hat. Alle anderen bekommen Minuspunkte für die Karten, die sie noch auf der Hand haben.


Affiliate Link: L.A.M.A.*

Platz drei: Werwörter (ab 10 Jahre)

Das Spiel Werwörter* hat es auf den dritten Platz geschafft. Auch hier werden Wörter geraten, doch ist dieses Spiel ist etwas komplexer als die anderen beiden und wird deshalb für Kinder ab 10 Jahren empfohlen.

Für das Spiel braucht des mindestens vier Spieler, denn jeder Spiele bekommt eine Rolle zugelost. Jede Rolle hat eine eigene Aufgabe. Die Seherin zum Beispiel kennt das Wort, darf es aber nicht verraten. Ihre Aufgabe ist es, die Gruppe mit ihren Beiträgen auf das richtige Wort zu lenken. Ihr gegenüber steht aber der Werwolf. Auch er kennt das Wort, doch seine Aufgabe ist es, die Ratenden von dem richtigen Wort abzubringen. Diese Verteilung macht das Spiel erst so richtig spannend!



Affiliate Link: Werwörter*

Diese drei Spiele mischen die typische Gewinner-Verlierer-Verteilung gehörig auf und machen den nächsten Spieleabend zu einem großen Spaß für alle. Da können die alten Klassiker auch mal im Schrank bleiben.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links (Werbung). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.