Unsere Buchempfehlungen im September: Neues Lesefutter für Geschichtenhungrige

Eine Lesebrille, ein Kaffee und ein Buch liegen auf einem Tablett.

 

Bücher öffnen uns Türen in neue Welten. Beim gemütlichen Schmökern im Lesesessel träumen wir uns raus aus dem Alltag und lassen alle Sorgen hinter uns. Mit jeder Seite tauchen wir tiefer in die spannenden Geschichten ein und verlieren jedes Zeitgefühl. Wir fiebern mit den furchtlosen Helden mit und glauben bis zum Schluss fest an ein Happy End.

Bevor wir uns allerdings zwischen den Buchdeckeln verlieren können, müssen wir uns erst einmal für unsere nächste Lektüre entscheiden. Gar nicht so leicht, bei der schier unendlichen Auswahl an Buchtiteln. Deshalb wollten wir von euch auf Facebook wissen, in welche Bücher ihr eure Nase gerade steckt. Hier kommen eure Buchempfehlungen für vergnügliche Lesestunden.

Iny Lorentz – Die Tochter der Wanderapothekerin

Band vier der erfolgreichen Historiensaga* „Die Wanderapothekerin“ aus dem 18. Jahrhundert. Für Lena, die älteste Tochter der Wanderapothekerin Klara, erfüllt sich ein lang ersehnter Traum: Sie darf nach Venedig reisen. Ihr Reisebegleiter ist der junge Fürst Friedrich. Die große Reise entpuppt sich für Lena allerdings schon bald als gefährliches Unterfangen. Ein aufregendes Abenteuer beginnt, bei dem sich Lena und Friedrich ungeplant näher kommen.

Unsere Buchempfehlungen im September: Die Tochter der Wanderapothekerin
Affiliate-Link: Die Tochter der Wanderapothekerin*

Sebastian Fitzek – Der Insasse

Sebastian Fitzek ist der König des Nervenkitzels. In seinem neuesten Bestseller* schleust sich ein Vater in den Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie ein, um das Verschwinden seines 6-jähriges Sohnes Max aufzuklären. Max verschwand vor drei Monaten spurlos und der psychisch kranke Hauptverdächtige Guido T. verweigert jedes Geständnis. Als falscher Patient setzt Max Vater alles daran, Guido T. zu einer Aussage zu zwingen und endlich Gewissheit über das Schicksal seines Sohnes zu bekommen.

Unsere Buchempfehlungen im September: Der Insasse
Affiliate-Link: Der Insasse*

Ken Follett – Kinder der Freiheit

Im finalen Band seiner großen Familiensaga* erzählt Ken Follett vom Schicksal verschiedener Familien zur Zeit des Kalten Krieges. Der Ost-West-Konflikt in Deutschland, die Rassentrennung in den USA, die russische Diktatur – vor dem Hintergrund politischer und gesellschaftlicher Umwälzungen in den 60er- und 80er-Jahren verbindet der Autor das Schicksal verschiedener Menschen miteinander und erzählt ihre bewegende Lebensgeschichte.

Unsere Buchempfehlungen im September: Kinder der Freiheit
Affiliate-Link: Kinder der Freiheit*

Petra Hülsmann – Meistens kommt es anders, wenn man denkt

Ein Wohlfühlroman* mit ganz viel Herz. Neles Leben ist ein einziges Chaos: Auf Arbeit soll sie für einen unbeliebten Politiker eine Imagekampagne auf die Beine stellen, ihr Bruder Lenny will mit ihrer Hilfe von zu Hause ausziehen und zu allem Überfluss bringt ihr netter Chef ihr Herz ins Stolpern. Wie kommt sie da nur wieder raus? Die zuckersüße Geschichte ist perfekt für entspannte Lesestunden und besticht durch eine große Portion Humor.

Unsere Buchempfehlungen im September: Meistens kommt es anders, wenn man denkt
Affiliate-Link: Meistens kommt es anders, wenn man denkt*

Joy Fielding – Nur wenn du mich liebst

Die vier jungen Frauen* Chris, Vicky, Barbara und Susan sind beste Freundinnen. Obwohl sich ihre Lebensweise stark voneinander unterscheidet, sind sie viele Jahre unzertrennlich. Doch eine schreckliche Tragödie erschüttert ihre heile Welt. Eine der vier Freundinnen wird brutal ermordet. Vicky, die als Anwältin arbeitet, will um jeden Preis den Mörder ihrer Freundin finden. Und macht schon bald eine schreckliche Entdeckung.

Unsere Buchempfehlungen im September: Nur wenn du mich liebst
Affiliate-Link: Nur wenn du mich liebst*

Lucinda Riley – Die sieben Schwestern

Maia und ihre sechs Schwestern* wurden alle in jungen Jahren adoptiert. Als ihr geliebter Adoptivvater überraschend verstirbt, hinterlässt er jeder Tochter einen Hinweis auf ihre wahre Herkunft. Maias Nachforschungen führen sie nach Rio de Janeiro, wo sie sich auf die Spuren ihrer Familiengeschichte begibt. Eine rührende Geschichte, die gleichzeitig wunderbar spannend ist.

Unsere Buchempfehlungen im September: Sieben Schwestern
Affiliate-Link: Die sieben Schwestern*

Anne Jacobs – Die Tuchvilla

Augsburg 1913: Das junge Waisenmädchen Marie* beginnt eine Arbeit als Küchenmagd in der Tuchvilla der Industriellenfamilie Melzer. Schnell erregt sie die Aufmerksamkeit der Kinder der Familie Melzer. Während die jüngste Tochter Katharine eine Freundin für sie wird, entwickelt der älteste Sohn Paul schon bald eine romantische Vorliebe für die Küchenmagd. Das sorgt für Trubel in der Villa und bringt das eine oder andere dunkle Geheimnis der Melzers ans Licht.

Unsere Buchempfehlungen im September: Die Tuch Villa
Affiliate-Link: Die Tuchvilla*

Nicholas Sparks – Kein Ort ohne dich

Zwei Generationen, zwei Liebesgeschichten*. Die Liebe des ehemaligen Bullrider Champions Luke und der College-Studentin Sophia steht unter keinem guten Stern. Sophia will für ein Praktikum nach New York gehen. Luke will trotz eines Rodeo-Unfalls zurück in die Arena. Ein Zufall führt die beiden schließlich mit dem 91-jährigen Ira zusammen. Iras große Liebe Ruth verstarb vor langer Zeit – nur ihre Liebesbriefe halten ihn noch am Leben. Können sich die beiden Generationen gegenseitig neue Hoffnung geben?

Unsere Buchempfehlungen im September: Kein Ort ohne dich
Affiliate-Link: Kein Ort ohne dich*

Harlan Coben – Suche mich nicht

Simons Tochter Paige<* verschwindet von einem auf den anderen Tag spurlos. Als Simon sich auf die Suche nach ihr begibt, findet er seine Tochter im Central Park. Das Mädchen ist völlig verstört und nicht mehr wiederzuerkennen. Um Paige zu retten, begibt sich Simon in die düstere Welt seiner Tochter und macht eine grauenvolle Entdeckung. Ein wahres Meisterwerk der Spannung!

Unsere Buchempfehlungen im September: Suche mich nicht
Affiliate-Link: Suche mich nicht*

Jennifer Donnelly – Die Teerose

London 1888: Die 17-jährige Fiona* arbeitet als Packerin in einer Teefabrik. Nach einem harten Schicksalsschlag flieht die junge Frau nach New York und versucht sich dort ein neues Leben aufzubauen. Mit ihrem Ehrgeiz und ihrer charmanten Art trotzt Fiona allen Widrigkeiten und erfüllt sich ihren Lebenstraum.

Unsere Buchempfehlungen im September: Die Teerose
Affiliate-Link: Die Teerose*

Bücher lassen uns alles um uns herum vergessen und schenken uns unterhaltsame Stunden voller Nervenkitzel und großer Gefühle. Egal ob im Urlaub, vor dem Zubettgehen oder auf dem Weg zur Arbeit – Geschichten versüßen uns den Tag und beflügeln unsere Fantasie.

Hier findet ihr weitere tolle Bücher:
Buchempfehlungen im Oktober: Die Lieblingsbücher

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links (Werbung). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Share