Ich packe meinen Koffer und nehme mit: Reiseapotheke

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: Reiseapotheke

 

Steht der Traumurlaub vor der Tür, kreisen die Gedanken schon Tage vorher nur um ein Thema: Was muss alles in den Koffer? Gerade bei der Anreise mit dem Flugzeug braucht man starke Nerven. Jedes Gramm zählt, um das zulässige Maximalgewicht nicht zu überschreiten.

Aus diesem Grund lohnt es sich auch bei der Reiseapotheke, genau hinzuschauen. Nicht immer müssen alle Medikamente von zu Hause mit auf die Reise gehen. Der Umfang der Reiseapotheke sollte stattdessen an das Urlaubsziel angepasst werden.

Sinnvolle Reisebegleitung

Liegt das Urlaubsziel innerhalb der EU, kann die Reiseapotheke* ruhigen Gewissens auf das Nötigste beschränkt werden. Im Notfall lassen sich zusätzliche Medikamente immer auch in den Apotheken vor Ort kaufen. Die Europäische Arzneimittelkommission sorgt dafür, dass alle in der EU zugelassenen Medikamente die gleichen Qualitätsstandards erfüllen. In der Regel bekommt man in den Apotheken also genau die Medikamente, die einem bereits zu Hause geholfen haben.

Außerhalb von Europa empfiehlt es sich hingegen, die Reiseapotheke aufzustocken. Das erspart einem im Notfall Zeit. Denn viele Medikamente in den Apotheken vor Ort ähneln auf dem ersten Blick Medikamenten aus Deutschland, enthalten mitunter aber andere Inhaltsstoffe.

Für viele Wirkstoffe gibt es im Ausland außerdem Synonyme, die nicht sofort mit den deutschen Bezeichnungen in Verbindung gebracht werden können. Das kann vor allem dann zu Problemen führen, wenn man gegen bestimmte Wirkstoffe allergisch ist. Es ist deshalb schwierig, außerhalb der EU Medikamente auf eigene Faust kaufen. Besser ist es, sich vom Apotheker vor Ort beraten lassen.

Was man bei der Zusammenstellung der Reiseapotheke ebenfalls bedenken sollte: Nicht selten wird die Versorgung mit Medikamenten aus der Apotheke von Sprachbarrieren erschwert. Allein dem Apotheker oder Arzt die Beschwerden zu erklären, kann je nach Urlaubsland zur Herausforderung werden. In touristischen Gebieten sprechen die Apotheker und Ärzte oft gut Englisch. In abgelegeneren Gegenden wird die Verständigung schwieriger.

Abseits der Städte kann die Suche nach einer Apotheke zudem sehr mühsam sein. Nicht selten ist die nächste Apotheke mehrere Kilometer entfernt. Auch die Ausstattung der Apotheken auf dem Land variiert stark. Es kann auch passieren, dass der Apotheker das gewünschte Medikament nicht vorrätig hat.

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: Reiseapotheke

Grundausstattung für den Urlaub

Was genau in eine Reiseapotheke gehört, ist in erster Linie vom Reiseziel abhängig. Das Auswärtige Amt hat ein umfangreiches Merkblatt mit einer Medikamentenliste veröffentlicht, die als Orientierung für die eigene Reiseapotheke dienen kann.

Generell empfiehlt sich, die Reiseapotheke mit Medikamenten gegen die gängigsten Urlaubsbeschwerden auszustatten und je nach Besonderheiten im Urlaubsland zu ergänzen. Mit einem kompakten Reiseset* gegen Durchfall, Schnupfen und Reiseübelkeit hat man die wichtigsten Helfer beisammen und ist für die meisten Notfälle ausgestattet.

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: Reiseapotheke
Affiliate Link: APONEO Reiseapotheke*

Kleiner Tipp: Verpackungen zu Hause lassen und nur die Medikamente und Beipackzettel einpacken – das spart Platz und Gewicht.

Aber nicht nur Medikamente gehören in eine gut sortierte Reiseapotheke. Auch eine Sonnencreme* mit hohem Lichtschutzfaktor und ein Mückenspray* sollten zur Grundausstattung zählen. Schnelle Hilfe bei Mückenstichen bietet außerdem ein elektronischer Stichheiler*.

Abgerundet wird die Reiseapotheke im besten Fall von nützlichen Hilfsmitteln wie Pflastern, einem Desinfektionsmittel und einem Fieberthermometer. Eine Pinzette kann sich bei kleinen Splittern ebenfalls als hilfreich erweisen. Gleiches gilt für eine kleine Schere.

Eine gut ausgestattete Reiseapotheke sorgt bei leichten Beschwerden für schnell Linderung und erspart euch im Urlaub viel Zeit und Nerven. Zögert deshalb nicht und reserviert der wertvollen Reisebegleitung einen Platz in eurem Koffer.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links (Werbung). Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.